Pädagogisches Konzept und Leitlinien

Grundhaltung
Wir begleiten jedes Kind auf seinem individuellen Weg und unterstützen es in seiner emotionalen, sozialen und intellektuellen Entwicklung. Das Kind steht bei uns im Mittelpunkt. So unterstützen wir sie beim Erlernen und Üben neuer motorischen Fähigkeiten und beim Erwerben von sprachlichen Kompetenzen, indem wir tagtäglich auf die Kinder eingehen, mit ihnen sprechen, ihnen aktiv zuhören und sie zu selbigem ermutigen.
Wir gehen auf jedes Kind individuell ein, nehmen es als eigenständige Persönlichkeit wahr und unterstützen seinen Entwicklungsstand und die Verschiedenartigkeit. Wir schaffen Raum in dem jedes Kind seinem Bedürfnis nach Verwirklichung nachkommen kann. Jedes Kind wird bei uns so akzeptiert und ernst genommen wie es ist, sodass seine körperliche, seelische und geistige Integrität bewahrt und respektiert wird.


Leitlinien
Wir unterstützen das Kind auf seinem individuellen Lebensweg in dem wir ihnen Vertrauen und Geborgenheit schenken. Bei Meinungsverschiedenheiten, bemühen wir uns, gemeinsame Lösungen auszuarbeiten. Das Kind lernt seinen eigenen Willen zu haben und diesen zu äussern, aber auch sich helfen zu lassen und Grenzen sowie Regeln zu akzeptieren. Uns ist Partizipation im Alltag sehr wichtig, daher lassen wir die Kinder mitbestimmen und den Alltag aktiv mitgestalten.

"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren". Maria Montesorri

Rituale
Rituale sind wiederkehrende Handlungen mit besonderer Bedeutung. Somit sorgen sie im Alltag für eine Regelmässigkeit im Tagesablauf. Gerade in schwierigen Situationen, von der morgendlichen Verabschiedung, über Rituale beim Essen oder zur Beendigung des Tages, bis hin zur Gestaltung von Geburtstagsfesten und Abschieden vermitteln Rituale Beständigkeit, Geborgenheit, Orientierung und Sicherheit. Deshalb sind Rituale ein wichtiger Bestandteil unseres Kitaalltages.

Kommunikation mit den Eltern
Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns von grosser Bedeutung, denn die Eltern sind unsere Ansprechpartner im Zusammenhang mit ihrem Kind. Wir sind bestrebt, eine ehrliche, offene und transparente Atmosphäre zu schaffen, die von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist. Wir bemühen uns deshalb um eine gute Vertrauensbasis. Ein regelmässiger Austausch über das Alltagsgeschehen in der Kita, aber auch über die Familiensituation ist für uns von grosser Relevanz um das Kind einfühlsam begleiten und unterstützen zu können.

"Hilf mir es selbst zu tun". Maria Montessori




Ein grober exemplarischer Tagesablauf

Ein geregelter Tagesablauf ist für die Kinder sehr wichtig.
Er bietet ihnen Halt und Orientierung.
Trotzdem bleibt auch immer Platz für spontane Änderungen im kleinen Rahmen.

6.45 – 9.00 Uhr         Bringzeit
7.30 – 8.30 Uhr         Frühstück
9.00 – 12.00 Uhr       Aktivitätenzeit/ Freispiel inkl. Morgenkreis mit Znüni
12.00 - 13.00 Uhr     Mittagessen, Zähne putzen
13.00 – 15.00 Uhr    Schlafenszeit für die jüngeren Kindern, Freispiel für die nicht schlafenden Kinder, Hausaufgabenzeit für die Schüler
15.30 – 16.00 Uhr    Singkreis und Zvieri
16.00 – 17.00 Uhr    Aktivitätenzeit/ Freispiel
ab 17 Uhr                   Abholzeit

Die Eingewöhnung
Die Eingewöhnungsphase ist für das Kind von grosser Bedeutung und ein wichtiger Schritt. Durch eine fachlich gut vorbereitete und individuell gestaltete Eingewöhnungsphase möchten wir dem Kind und den Eltern einen sanften Übergang in den neuen Lebensbereich ermöglichen. Das Kind gibt vor, wann es bereit ist und bestimmt das Tempo.

Die Eltern sollten dafür genügend Zeit einplanen, mit ca. 2 bis 3 Wochen ist zu rechnen. Eine sichere Bindung zur Betreuungsperson ist die Voraussetzung dafür, dass sich ein Kind in der Kita wohlfühlt. Um diese Bindung aufbauen zu können braucht es Zeit und gemeinsame Erfahrungen. Daher ist es bei der Eingewöhnung wichtig, dass eine dem Kind vertraute Person das Kind begleitet.

"Wenn du einem Kind etwas beibringst, nimmst du ihm die Chance, es selbst zu entdecken". Jean Piaget

Motorik
Die Kindertagesstätte Luna legt Wert auf genügend Bewegung, somit fördern wir die motorischen Fähigkeiten unserer Schützlinge tagtäglich bei verschiedensten Aktivitäten. Sei es in der Turnhalle oder im Kreativraum, die Kinder haben verschiedene Möglichkeiten ihre Motorik spielerisch zu entwickeln, zu fördern und ihren Bewegungsdrang auszuleben.

Soziales Lernen
Wir haben uns bewusst für eine altersgemischte Gruppe entschieden, weil die Kinder egal in welcher Altersstufe, voneinander profitieren und lernen. Uns ist ein soziales Miteinander sehr wichtig. Deswegen unterstützen und begleiten wir die Kinder in ihrem sozialen Alltag.

Für alle interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten, steht auf Wunsch, das gesamte Pädagogische Konzept der Kita Luna zur Verfügung.